Home Podcatcher Android Plex Podcasts Testbericht
Plex Podcasts Testbericht

Plex Podcasts Testbericht

0

Obwohl es Podcasts bereits seit vielen Jahren gibt, erlebt das Thema aktuell einen weiteren Aufschwung. Neben vielen, bekannten, Podcatchern – und großen Firmen wie Apple und Google – springen auch andere Softwarehersteller zusehens auf das Thema auf.
Der neueste Vertreter dieser Kategorie ist die Multimedia-Lösung Plex. Nach einer kurzen Zeit bei der die bezahlenden Kunden und das auch nur in der Beta die Funktionen antasten konnten, gibt es jetzt die Kategorie auch für alle Plex Nutzer.

Hier gehts zur Übersicht aller Podcatcher.

Plex Podcast

Eigentlich ist es logisch, dass sich Plex nun auch mit Podcasts beschäftigt. Für alle die Plex nicht kennen, das ist ein Multimedia-Server der sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Medien in einem Netzwerk ein zu sammeln und gut sortiert und aufbereitet dar zu stellen. Dabei hatte man bis jetzt an Bilder, Filme, Serien, Fotos und Musik gedacht. Da passen doch Audio-Podcasts perfekt ins Sortiment hinein.

Plex
Plex
Developer: Plex Inc.
Price: Free+
Plex
Plex
Developer: Plex, Inc.
Price: Free+

Wenn ihr Plex für Podcasts nutzten möchtet müsst ihr ein wenig anders vorgehen als bei anderen Podcatchern. Diese bedarf in erster Linie einer Installation der Server Software. Das ganze klingt jetzt natürlich ein klein wenig aufwändig, ist es aber überhaupt nicht. Nachdem ihr euch klar seid, wo ihr das machen möchtet, auf einem Computer (der möglichst durchgehen läuft) oder einem kompatiblen NAS-System ladet ihr die entsprechende Software runter. Das tolle, für fast alle Plattform gibt es eine Server und/oder Client Version. Somit lassen sich später die Podcasts auch auf eurem Smartphone, euren Sonos Boxen, am Desktop Rechner oder ähnlichem wiedergeben.
Wenn ihr Plex aber nur für den Podcastkonsum nutzen möchtet, dann benötigt ihr nicht einmal die Server Version da ihr die Podcasts damit nur streamt. Doch das wäre dann fast schon etwas übertrieben, Plex nur für Podcasts zu nutzen.


Inhaltsverzeichnis (zum Aufklappen)


Übersicht Plex Podcast

Podcatcher Details
PlattformenWindows, macOS,Web, iOS, Android,
BackupNein
Sync MöglichkeitJa
Auto DownloadNein
Individuelle EinstellungenNein
Smart SpeedNein
Dienst IntegrationJa
ÜbertragungsdiensteJa
ShownotesNein
KapitelmarkenNein
Sleep TimerNein
AboMöglich

Bedienung

Direkt mit dem Start sind Podcasts auf allen Installationen verfügbar. So erreicht ihr eure Mediathek praktisch über den Browser – über plex.tv – oder aus den diversen Apps heraus. Anders als sonst üblich in der Plex App müsst ihr keinen Server auswählen. Die Kategorie wird extra, neben den diversen Servern angeboten. Die Grundidee ist klar: Podcasts werden nicht heruntergeladen sondern über die Software nur verwaltet. Insofern rückt Plex die Verwaltung von Podcasts und deren Wiedergabestände in den Vordergrund und löst sich komplett von dem Mangement von Dateien.

Startscreen erster Startscreen
Startscreen erster Startscreen

Damit geht der Hersteller einen grundlegend anderen Weg als die meisten Podcatcher. In Zeiten in denen die meisten Nutzer deutlich mehr als ein Gerät betreiben eine durchaus interessante Idee. Aktuell ist das Interface noch sehr minimalistisch, erst die Zukunft wird zeigen wo sich das Thema tatsächlich hin entwickelt.

Das Wiedergabefenster

 


Neue Podcasts hinzufügen

Neue Podcasts können auf jedem Client einfach hinzugefügt werden. Dazu einfach oben in der App via der Lupe den Podcast eurer Wahl suchen. Hier muss man aber dazu sagen, dass aktuell nur englischsprachige Podcasts direkt gefunden werden können. Deutschsprachige Podcasts werden am einfachsten via RSS-Feed integrierte.
Wenn ihr schon einen Podcatcher einsetzt, dann schaut mal nach, ob der einen OPML export anbietet. Denn hier in Plex könnt ihr Podcasts einfach via OPML importieren.

Abosuche
Abosuche

Synchronisation / Backup

Das Thema Synchronisation ist natürlich die Stärke von Plex. Da es für fast alle Plattformen einen Client gibt, bekommt ihr diese auch überall zu hören. Nicht nur die Abos sind überall synchron gehalten, auch die Wiedergabezeit wird synchron gehalten und ihr könnt von einem Gerät auf das nächste wechseln.


Smart Speed

Aktuell bietet die Oberfläche nur die Möglichkeit die Abspielgeschwindigkeit anzupassen. Die Einstellungen dazu findet ihr unten rechts im Player über die drei Punkte. Ihr findet hierfür vier Geschwindigkeit-Einstellungen. 0.5, 1.0, 1.5 und 2.0 somit auch hier eine eher minimale Umsetzung.

Podcastansicht
Podcastansicht

Übertragungsdienste

Den Ton vom Podcast könnt ihr aus der Plex App heraus an diverse Orte weiter geben. Zum einen ist das natürlich das aktuelle Gerät, bei einem iPhone ist das AirPlay und Bluetooth, bei Android ist das natürlich der Chromecast.
Sollte ihr Boxen von Sonos euer eigen nennen, könnt ihr den Ton auch darüber wiedergeben.


Shownotes

Aktuell werden Shownotes noch nicht unterstützt. Da die Erweiterung erst gerade aus der Beta gekommen ist, könnte es aber sein das nächstens da noch nach gelegt wird. Bei Plex wird ja immer fleissig weiter entwickelt.


Kapitelmarken

Bei den Kapitelmarken ist es genau gleich wie bei den Shownotes. Auch hier ist die Hoffnung da, dass dieses Feature nachgereicht wird.


Abo

Plex ist grundsätzlich kostenlos verfügbar, das gilt für die Clients auf allen Plattformen genauso wie für die Server Version. Um gewisse Features nutzen zu können, müsst ihr das monatliche Abo lösen. Dann könnt ihr zum Beispiel auch von ausserhalb eures Netzwerkes auf eure Daten zugreifen.
Für das reine Podcast hören ist das ganze kostenlos.


Zusammenfassung

Pro Contra
Alles im Sync Aktuell noch etwas Funktionsschwach
Kann kostenlos genutzt werden
Plex
Plex
Developer: Plex Inc.
Price: Free+
Plex
Plex
Developer: Plex, Inc.
Price: Free+

Fazit

Für den ersten Wurf ist das ganze schon mal sehr gelungen. Natürlich noch alles eher minimal, aber mit viel Potential. Das beste in meinen Augen ist natürlich die Multi-Plattform Nutzung und das auch noch in kostenlos.

Abspielfenster
Abspielfenster

Wer natürlich Shownotes und Kapitelmarken nutzen möchte, der wird aktuell mit Plex noch nicht glücklich. Wir dürfen mal gespannt sein, wie rasch hier weitere Features nach gereicht werden. Den Bericht hier musste ich zum Beispiel schon mal umschreiben, da nach dem Schreiben und Veröffentlichen die Version aus der Beta raus gewachsen ist.

Hier gehts zur Übersicht aller Podcatcher.

Zukünftige Neuigkeiten, Updates rund um Plex.

 

Sei der erste der den Beitrag teilt
Martin Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.