Home Podcatcher Android Google Podcasts Testbericht
Google Podcasts Testbericht

Google Podcasts Testbericht

0

Lange mussten wir warten bis auch Google in den Podcast Bereich vorgedrungen ist. Schon vor zwei, drei Jahren hat Google zumindest die Möglichkeit geschaffen, Podcasts über die Musik App anzuhören – wie vielfach bei den grossen Web-Firmen jedoch US-only. Diverse Gerüchte gingen in den letzten beiden Jahren durch die Technik- / News-Blogs und Podcasts. Immer hiess es, dass Google demnächst etwas rausbringen wird. Im Juni 2018 war es dann endlich soweit. Ohne grosse Vorankündigung veröffentlichte Google die eigene Podcast App.

Hier gehts zur Übersicht aller Podcatcher.

Google Podcasts

Nachdem ich hier jetzt grosse Vorfreude geschürt habe, muss ich diese jedoch gleich ein wenig dämpfen. Denn die App ist doch etwas, sagen wir einfacher gehalten.

Google Podcasts
Google Podcasts
Developer: Google LLC
Price: Free

Viele Features, die man von anderen Podcatchern gewohnt ist, fallen hier gleich weg und somit wird dies vermutlich der kürzeste Testbericht auf Podcatcher.ch.

Doch man darf sich auch nicht täuschen lassen, denn Google hat viel im Hintergrund geschraubt und genauso wie Google die ganzen Texte und Videos im Internet beherrscht, möchte der Konzern natürlich auch kompletten Zugriff auf die Audio-Welt haben.
Mehr zu den Neuigkeiten hinter dem Google Podcatcher könnt ihr auf Pokipsie.ch nachlesen.


Inhaltsverzeichnis


Übersicht Google Podcast

Podcatcher Details
PlattformenAndroid,
BackupJa
Sync MöglichkeitJa
Auto DownloadJa
Individuelle EinstellungenNein
Smart SpeedNein
Dienst IntegrationJa
ÜbertragungsdiensteJa
ShownotesJein (nur abgespeckt)
KapitelmarkenJa
Sleep TimerJa
AboNein

Bedienung

Die App besteht grundsätzlich aus einem einzelnen Bereich und besitzt somit keine Untermenüs oder Kategorien.

Oben links findet ihr die Suchfunktion, auf der rechten Seite sind ein paar Einstellungen hinterlegt. Die erste Funktion ist mit «Podcasts bearbeiten» umschrieben. Das finde ich jedoch ein klein wenig hochgegriffen. Denn ihr könnt damit lediglich eure bereits abonnierten Podcasts löschen. Das Verschieben / Umsortieren oder in Kategorien einfügen sucht ihr vergeblich.

Der Startscreen
Der Startscreen

Auch die Einstellungen sind sehr minimalistisch gehalten. Zur Auswahl steht einzig das automatische Löschen von bereits gehörten sowie nicht fertig gehörten Folgen.

Die von euch abonnierten Podcasts findet ihr gleich unterhalb der Menüleiste. Darunter befindet sich eine auf drei Bereiche verteilte Anzeige der Folgen: «Neue Folgen», «Läuft derzeit» und «Downloads». Im zweiten Tab findet ihr auch die bereits gehörten, aber noch nicht gelöschten, Folgen.

Auf den Bereich folgen dann zahlreiche Podcast Empfehlungen aus unterschiedlichen Kategorien.

Das knappe Einstellungsmenü
Das knappe Einstellungsmenü

Wiedergabefenster

Das Wiedergabefenster ist ebenso sehr minimal gehalten. Praktisch ist natürlich der kleine Mini-Player, über den ihr das Podcast-Cover, den Titel der aktuellen Folge und dessen verbleibende Zeit zu sehen bekommt sowie einen Play-/Pause-Knopf.

Das «grosse» Wiedergabefenster ist auf ca. 1/3 eures Screens beschränkt – schade, denn den oberen Teil könnt ihr für nichts anderes gebrauchen.
Das Cover bleibt genauso klein wie beim Mini-Player, unten links ist die Abspielgeschwindigkeit platziert. Auf der Suche nach den Shownotes werdet ihr bei dem im Kreis befindlichen «i» fündig, dazu aber später mehr.


Neue Podcasts hinzufügen

Neue Podcasts hinzuzufügen funktioniert einfach. Oben links befindet sich die Lupe, wenn ihr diese antippt, habt ihr die Möglichkeit einen Podcastnamen zur Suche einzugeben.

Hier kommt natürlich die grosse Stärke von Google zur Geltung. Neben dem Podcastnamen könnt ihr über die Suche auch einfach ein Stichwort eingeben – und Google findet das. Zumindest – aktuell noch -, solange der Podcast auch gut in den Shownotes beschrieben ist. Hier zahlt sich das jahrelang ausgeprägte Shownotes schreiben wieder aus.

Die Suche
Die Suche

Synchronisation / Back-up

Zum Thema Synchronisation muss ich sicher nicht allzu viel sagen. Das hat Google im Griff und dank Google Account habt ihr auch überall den gleichen Stand eurer Podcasts, gleich nach dem Installieren. Dazu gehört natürlich auch der aktuelle Wiedergabestatus.

Detail Ansicht eines Podcasts
Detail Ansicht eines Podcasts

Smart Speed

Wie einleitend beschrieben hat sich Google bei den Features nicht mit Ruhm bekleckert.
Lediglich an der Abspielgeschwindigkeit könnt ihr etwas schrauben. Hier bekommt ihr die Möglichkeit, zwischen 0.5-fach und 2-fach in 0.1er Schritten zu wählen.


Übertragungsdienste

Bei den Übertragungsdiensten bin ich dann doch noch mehr enttäuscht. Hier findet sich nicht einmal die Möglichkeit von Google Chromcast wieder – zumindest nicht ohne Umwege.


Shownotes

Die Shownotes findet ihr, wie oben beschrieben, im Player hinter dem im Kreis verbauten «i». Diese sind aber, je nach Podcast, sehr beschränkt, wenn nicht sogar beschnitten.
Darin verbaute Links werden leider auch nicht angezeigt.

Die Shownotes
Die Shownotes

Kapitelmarken

Auch bei den Kapitelmarken schaut der Hörer ins Leere. Denn an diese Funktion hat Google genauso wenig gedacht.


Abo

Die App kann kostenlos und zum Glück weltweit ohne Einschränkung im Play Store geladen werden. Ein Abo für Zusatzfunktionen oder ähnliches gibt es auch nicht. Bei Google gelten generell eure Daten als die Währung der Wahl.


Zusammenfassung

Pro Contra
endlich tut sich was bei Google fast keine Zusatzfunktionen
Synchronisierung mageres Wiedergabefenster
nur für Android und keine Webansicht
Google Podcasts
Google Podcasts
Developer: Google LLC
Price: Free

Fazit

Einleitend habe ich schon erwähnt, dass der Google Podcatcher eine sehr magere App ist.
Aktuell gibt es ihn auch leider nur in einer Android Version. Im Google Universum könnt ihr einzig auf der Android Plattform einen Nutzen daraus ziehen. Weder eine Browser Ansicht noch eine Desktop App stehen zur Verfügung, geschweige denn einer iOS App.

Googles Podcast Empfehlungen
Googles Podcast Empfehlungen

Google hat viel Potential und kann sicherlich noch einiges in der Podcast-Welt bewegen. Bis es soweit ist, dauert es aber noch ein wenig und benötigt einige Updates. Für das Format Podcast ist es toll, dass Google dieses jetzt auch entdeckt und auf dem Schirm hat. Dennoch ist zu hoffen, dass wir schlussendlich nicht auch so gefangen werden wie Blogs/Newssites etc..

Hier gehts zur Übersicht aller Podcatcher.

Zukünftige Neuigkeiten, Updates rund um Google Podcasts.

 

MerkenMerken

Sei der erste der den Beitrag teilt
Martin Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.