Home Podcasts anhören – wie funktioniert das?

Podcasts anhören – wie funktioniert das?

Podcasts, das wahrscheinlich letzte Format in diesem Internet, dass noch frei ist. Ihr habt davon gehört und möchtet auch zum erlauchten Kreis gehören, von Podcast-Hörern?
Natürlich lassen sich Podcasts direkt am Computer anhören. Dank dem iPod (später dem iPhone) und seit da auch auf Android Smartphones können diese natürlich auch mobil konsumiert werden.

Podcast anhören – aber wie?

Grundsätzlich ist ein Podcast eine Audio-Datei. Diese wird durch einen RSS-Feed zusammen gehalten und kann dadurch abonniert und organisiert sowie natürlich auch angehört werden. Das Zentrale Instruments eines Podcasts ist somit ein gut geschriebener RSS-Feed.
Zum Anhören und verwalten eignen sich am besten kleine Apps, die man auch Podcatcher nennt. Somit wisst ihr jetzt auch, warum ihr auf einer Seite Namens Podcatcher.ch gelandet seid.

Der Podcatcher

Hier im Blog stell ich euch die verschiednen Podcatcher vor, welche es für Android, iOS, macOS, Windows, oder direkt im Web via Browser gibt. Eine Übersicht aller von mir getesteten Podcatcher findet ihr auf dieser Seite.

In erster Linie abonniert ihr in einem Podcatcher eure ganzen Podcasts, die euch interessieren. Doch dabei bleibt es nicht, ihr könnt im Podcatcher noch viel mehr:

  • Podcasts verwalten
  • Automatischer Download konfigurieren
  • Festlegen was mit angehören Folgen passiert
  • Zusatzfunktionen wie Trim Silence, Autoplay, Intro/Outro überspringen etc. festlegen
  • und vieles mehr

Solltet ihr einen Podcast über die jeweils integrierte Suche nicht finden gibt es noch Weg über den RSS-Feed. Deshalb verfügt ein jeder Podcast über eine Webseite und auch eine ausgewiesener RSS-Feed.
In einem guten Podcatcher könnt ihr neue Podcasts auch direkt via dem RSS-Feed finden und dadurch auch abonnieren.

Podcast anhören auf dem Blog/der Webseite

Wie oben schon erwähnt, verfügt ein jeder gut gemachter Podcast über einen eigenen Blog/eine eigene Webseite. Darauf findet ihr die einzelnen Folgen und die sogenannten Shownotes. Damit könnt ihr nicht nur die Themen vorab oder auch während dem Anhören durchgehen, ihr könnt auch Links zu den Quellen der Information durchforsten.

Im Idealfall gibt es dann auch einen eingebauten Player, über den ihr direkt im Browser die aktuelle Podcast Episode anhören könnt.

Spotify und co.

Einleitend habe ich darüber geschrieben, dass das Podcastformat das letzte noch freie ist, in diesem Internet. Leider aber gibt es überall ,wo es Erfolg gibt natürlich auch solche die den Dollar geschmeckt haben. So auch leider in der Welt der Podcasts. Spotify und co. möchten auch ein Stück ihres Kuchens haben und bieten seit einigen Jahren, neben ihrem Musikgeschäft auch noch Podcasts an.
Die Apps und deren Möglichkeiten sind aber sehr eingeschränkt. Nicht nur beim Abonnieren, vor allem auch in der Wiedergabe.