Home News Pocket Casts kostenlos: Lifetime-Abo bringt 99 Jahre Premium
Pocket Casts kostenlos: Lifetime-Abo bringt 99 Jahre Premium

Pocket Casts kostenlos: Lifetime-Abo bringt 99 Jahre Premium

0

Pocket Casts ist – für viele – DER Podcatcher, wenn es um Multiplattform-Nutzung geht. Der Testbericht dazu hier im Blog ist auch sehr beliebt und somit für uns ein wichtiges Anzeichen, dass sich zumindest viele dafür interessieren. Für alle die bis jetzt noch gezögert haben, schaut euch das neue Angebot doch nochmals an. Notiz an mich; «ich muss den Testbericht zum Pocket Casts Podcatcher überarbeiten».

UPDATE: Pocket Casts kostenlos für 99 Jahre

Die Entwickler rudern anscheinend nach genau einem Tag mit einer sehr wichtigen Entscheidung zurück. Wie auf dem Blog von Pocket Casts nun bekannt wurde, will man den Menschen, die die Web-Version gekauft haben, den Dienst ihr Leben lang und in vollem Umfang kostenlos nutzen lassen. Zwar lest ihr dann im Backend eine Freischaltung auf 99 Jahre, aber wer nach 99 Jahre Nutzung von Pocket Casts Plus noch lebt, darf wahrscheinlich gerne Beschwerde einlegen.

Das gilt natürlich nicht nur für die Web-Version, sondern Account-übergreifend für die Apps von macOS, Windows und die Mobile-Apps für iOS und Android ebenfalls. Dort solltet ihr alle Funktionen der Plus-Version uneingeschränkt nutzen können.

Pocket Casts kostenlos nutzen

Pocket Casts - Podcast Player
Pocket Casts - Podcast Player
‎Pocket Casts
‎Pocket Casts
Price: Free+

Heute Nacht haben die Entwickler hinter dem Podcatcher via eigenem Blog bekannt gegeben, dass ihr die Apps für Android und iOS kostenlos runterladen könnt. Wichtig aber, ihr bekommt dann nicht all die Funktionen welche Pocket Casts grundsätzlich bietet zu Gesicht.

Solltet ihr den vollen Umfang von Pocket Casts nutzen wollen, müsst ihr auf das Abo-Modell umsteigen. Dieses ist aber, alleine schon um die Entwickler zu unterstützten, empfehlenswert.

Die Kosten und was bekommt ihr dafür

Das Abo kostet euch USD 1.07 monatlich oder USD 10.76 pro Jahr.

Dafür bekommt ihr neben den Desktop Apps für macOS und Windows, Cloudspeicher und die Möglichkeit die App via Themes und Icons zu individualisieren. Der Cloud Speicher ist dazu gedacht, um eigene Audio Files hoch zu laden und diese dann über die einzelnen Clients zugänglich zu machen.

Pocket Casts: Die Änderungen

In den bestehenden Apps sollte es nicht all zu grosse Änderungen geben. Auch Funktionen wie zum Beispiel die Sonos-Unterstützug (Integration direkt in der Sonos App) oder synchron halten aller Podcasts bleiben in der kostenlosen Version erhalten. Die Änderungen beziehen sich mehr auf die kommenden App Versionen und neue Möglichkeiten.

Sei der erste der den Beitrag teilt
Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

LEAVE YOUR COMMENT

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.